?

Log in

No account? Create an account

Previous 10

Apr. 26th, 2011

green star

Benefizveranstaltung für Japan

Am 1. Mai wir im Völerkundemuseum in Wien eine Benefizveranstaltung für Japan abgehalten und  wer Interesse an japanischer Schwertkunst, Tee hat und gerne etwas für die Menschen in Japan tun möchte kann doch einfach am Sonntag vorbei schauen. Der Eintritt ist frei und es wird um Spenden gebeten um Projekte und Menschen in Japan zu unterstützen.
Nähere Informationen findet ihr auf der Homepage des Völkerkundemuseums.

xoxo
Irene

Apr. 19th, 2011

Flowers2

Winnie the Pooh Film

Leute endlich ist der neue Winnie the Pooh Film im Kino und ich muss ihn mir noch dringend ansehen. Die Geschichte um den Bären und seine Freunde habe ich schon seitdem ich ein kleines Kind war geliebt und auch heute noch finde ich die Geschichten einfach nur reizend. Also wer schaut sich den noch an??
Viel Spass vorab mit dem Trailer ...

xoxo
Irene





p.s.: Bin je selbst ein großer Fan ... falls man das noch nicht vom Namen her erraten hat!! ^^
Flowers

Anna Wintour und die September Issue

Man mag je über die Frau denken was man will, aber Anna Wintour hat einfach Stil und die amerikanische Modeindustrie einfach verändert und stark mitgeprägt und das tut sie auch noch heute.
The September Issue von Vogue ist die Stilbibel für das kommende Fashionjahr und neben der Tatsache, dass sie einfach mega dick ist, steht auch eine Menge an hilfreichen Sachen und guten Tipps drinnen und enthält natürlich tolle Fotos von den verschiedenen Designereb und ihren Kollektionen. Weniger find ich die Zeitschrift jetzt selber toll, als viel interessanter ist, wie das Ganze zu stande kommt, welche Arbeit da hinein gesteckt werden muss und welche harten Entscheidungen getroffen werden müssen und nicht jeder ist wirklich dann davon angetan.
Und das wird sehr schön in der Dokumentation präsentiert und gezeigt. Neben unzähligen Fotoshoots und Ideen für Accessoires, Hüten etc. kommen auch interessante Artikel und Interviews mit Stars und neuen Designer heraus, die alle eine unmenge an Vorbereitungszeit und Managment benötigen. Und manchmal kann es dann auch einfach kommen, dass die ganze Arbeit für nix gut war und es der Artikel/ Foto nicht in die Issue geschafft hat. Viele werden sicher den Film der Teufel trägt Prada kennen und Anna Wintour stellte irgendwie da ein bisschen das Rolemodel für die Rolle des Chief Editors of Runway dar. Die Rolle wurde toll von Meryl Streep gespeilt. Ein anderer Blick auf die Fashionwelt, aber auch ganz witzig und interessant.
In der Dokumentation September Issue sagt Anna Wintor, dass Fashion nie ausgerichtet mit dem Blick auf Vergangenes ist, als vielmehr ein Blick nach Vorne in die Zukunft, manchmal kann ich das zwar nicht so glauben, wenn ich die heutige Mode sehe, aber ich lasse mich gerne belehren!! ^^

Das Wallstreet Journal hat im März dahe mal wieder einen Artikel über die mächtigste Frauen auf dem amerikanischen Modemarkt Anna Wintour veröffentlicht und ihr Schaffen und Wirken gebrachtet. Der Artikel ist  sehr interessant und informativ. Er gibt auch einen guten Einblick in ihr Leben und ihre Gedankenwelt zu Mode und Design.  Ich habe darüber bei den Fashionblog Modepilot gelesen und weil mir er so gut gefallen hat, möchte euch ihn natürlich nicht vor enthalten.
Anna Wintour im wallstreet journal


und zum Schluss gibt es noch einen kleinen Einblick in die Doku, die schon 2009 gezeigt wurde. Wer sie also noc nicht kennt und mal gerne hinter die Kulissen vom dicksten Buch der Modebranche schauen will, dann habt ihr hier eine gute Möglichkeit.

xoxo
IRENE



Apr. 13th, 2011

green star

alte und neue Freunde

Liebe Leute,

ich kann euch sagen die Welt ist klein und doch verlieren wir Freunde schnell aus den Augen, schreiben ihnen nicht und wissen auch so nichts von ihnen und dann in einem kurzen Moment auf einmal sieht man sie wieder und es wirkt als würde nie Zeit dazwischen gelegen haben. Heute hatte ich so einen Moment als ich von einem Freund eine Nachricht bekommen habe. Wir haben uns schon sicher fast sieben Jahre nicht wirklich gesehen und wie aus dem heiteren Himmel schreibt er mir. Und nicht nur so eine übliche kurze Nachricht zum hallo sagen, nein ein lange, lebensbeschreibende Nachricht erhalte ich. Zu dem Zeitpunkt war ich in der Ubahn und konnte mir das Grinsen nicht verkniffen als ich seine Zeilen gelesen habe und in Gedanken konnte ich seine Stimme hören und mir vorstellen wie er dies oder das selbst gesagt hätte.
Das witzige ist, dass wir immer der Meinung sind, dass wir uns über die Jahre verändern und anders sind als zuvor, doch dies stimmt leider nicht immer und manchmal denke ich auch, dass das auch gut ist!!
Ich denke im Herzen sollten wir alle Kinder bleiben, dann ist auch der Rest vom Alltag etwas leichter zu nehmen!!

xoxo
Irene

Apr. 4th, 2011

V

Martin Grubinger und die Comicbörse

Heute war ein guter Tag!
Zuerst war ich mit meiner Schwester und einer Freundin auf der Comicbörse und hab mich durch alle möglichen tollen bestückten Stände gewühlt, in der Hoffnung doch ein Comic zu finden, dass ich noch nicht besitze, aber leider nichts gefunden und dann hab ich den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen in der Sonne. ^^

Am Abend zu vor war ich im Konzerthaus und habe mir ein Konzert mit meinem Lieblings Schlagwerker angesehen und bin wie immer hin und weg. Und damit ihr mal so eine Kostprobe bekommt von seinem Können und ihr versteht was mir so gut an ihm gefällt, hier ein Ausschnitt von seiner Zugabe an diesem Abend.
Viel Spass!!

xoxo
Irene

Martin Grubinger & Manuel Hofstätter performing Avner Dorman´s ´Spices´ from the percussion double concerto `Spices, Perfumes, Toxins`

Apr. 2nd, 2011

C

Vintage Mode

Heute war ich zum ersten Mal bei einem Vintageverkauf und ich muss zugeben am Anfang hab ich nicht recht gewusst was mich erwarten soll, gar was ich dort vorfinden werde ... aber ich kann euch beruhigen ich war sehr positiv überrascht und hab sogar ein Kleid gefunden, dass mir gefällt, aber leider wie das bei Vintage nun mal so ist, gibt es viele Sachen immer nur in einer Grösse und das Kleid leider auch. Also konnte meine Kollektion zu Hause nicht um eins vergrößern.
Ausserdem habe ich heute gelernt, dass Vintage nicht partou bedeutet, dass es sich um altes Gewand handelt, sondern Vintage gilt schon für Dinge, die einst getragen gewesen sind, selbst wenn sie nur erst ein paar Saisonen alt sind. Also Vintage Baby!! ^^

Fräulein Kleidsam hat diese tolle Möglichkeit geboten und wenn sie das nächste Mal wieder einige tolle Sachen zu bieten hat, dann schaut auch ihr mal vorbei, sie würd sich sicher freuen!!

xoxo
Irene

Apr. 1st, 2011

S

South Riding

Eine neue dreiteilige Serie von BBC One nach dem Buch von Winifred Holtby aus 1936.
Es geht dabei um eine junge Frau Sara Burton, die als Direktorin einer Mädchenschule wieder in ihre alte Heimatstadt zurück kommt. Sie selbst hat eine sehr offene und herrausfordernde Art und möchte auf der Stelle alle Möglichkeiten nutzen um der Schule und dem Unterricht neues modernes Leben ein zuhauchen. Bei diesem Versuch trifft sie auf den starken Gegenwind des städtischen Verwaltung, die sie zwar eingestellt hat, aber die radikalen Neuerungen nicht wirklich für gut heißt. Nichtsdestotrotz regt sich auch innerhalb der Stadt der Wunsch die Wohnmöglichkeiten für die Arbeiter und die Bildung für die Kinder zu verbesser.
In ihrer Schule hat die Direktorin Burton auch eine Schülerin aus der Arbeiterschicht mit Stipendium, in der sie junges zukunftiges Potential sieht. Aber durch familiäre Schwierigkeiten und Probleme muss das Mädchen die Schule wieder aufgeben. Burton bemüht sich innigst dem Mädchen doch die Möglichkeit zu bieten, die Schule weiter zu besuchen und den Wunsch einmal ein College zu besuchen nicht auf zugeben. Denn auch sie, die in ihrem Leben schon hart  von der Vergangenheit getroffen wurde, hat immer wieder auf den rechten Weg zurück gefunden und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Sara Burton obwohl des herben Rückschlags, dass ihre Vorschläge keinen Anklang finden, sie sich doch dazu entschließt in ihrem kleinen Heimatort zu bleiben und den junden Mädchen von South Riding eine Möglichkeit zu bieten Bildung und eine Chance auf eine bessere Zukunft zu bieten.

Die Serie hat obwohl sie leider nur drei Folgen hat mir sehr gut gefallen. Ich bin ja immer schon ein Sucker für historische Filme und Serien gewesen. Schauspielerisch ist es einwandfrei gespielt und auch wenn einem nicht immer ein Charakter gefällt, so würde ich es nie der Serie anhaften und sie deswegen als schlecht oder mittelmäßig bezeichnen.
Also wer gerne sich für England und die Zeit vor dem zweiten Weltkrieg interessiert, tolle Landschaftsaufnahmen, Kostüme und britisches Englisch mag ist hier sicher gut bei den drei Folgen aufgehoben!!

xoxo
Irene

Mar. 31st, 2011

Flowers2

Was nicht alles drunter ist ...

Heute hab ich meine Möglichkeit genutzt und endlich meinen Gutschein vom Opernball eingelöst. Schon Tage zuvor gab es Spekulationen über die Damenspende und als dann bekannt wurde, dass dieses Jahr Damenunterwäsche dabei wäre, wurde schnell die Frage laut wie das wohl gehen soll. Wir haben doch alle unterschiedliche Kleidergrößen und wie sollte das dann zu bewerkstelligen sein? Zum Glück war sehr schnell die rettende Idee da, vom guten alten bewährten Gutschein.

Also heute war es dann endlich soweit und ich hab mir meine tolle Formwäsche besorgt. Zu hause hab ich mir das dann gleich live und in Farbe ansehen müssen und ich kann euch sagen, dass Ding sieht total klein aus und ist furchtbar eng!! Nicht einmal ich kann darin wirklich atmen, aber dafür ist alles was vorher rund war nachher glatt. Jedes hautenge Kleid sieht dann einfach nur top aus!! Und wie wir schon aus den Medien wissen, vertrauen die werten Damen in Hollywood schon jeher auf Formunterwäsche und bei den Oscars sehen dann alle was die Körperformen anbelangt recht top aus!! Es wäre doch schon manchen zu empfehlen, dass sie in Zukunft auf solche Wunderwaffen der Mode zurück greifen, denn wenn viele Damen in ihren hautengen Kleidern wie eine Knackwurst aussieht, die gleich bei jedem Blick aus all ihre Nähten platzen könnte, sind wir doch alle dankbar für die Tatsache das manche Gewillte versuchen das ein wenig unter Kontrolle zu bringen.

Nun wartet auch nur noch meine neue Wäsche endlich bei einem Event zum Einsatz zu kommen und nicht nur kleine traurige Auftritte vor dem Spiegel zu hause zu bekommen.



xoxo
IRENE


Shape Sensation

Mar. 30th, 2011

Sakura

Venedig

5. März - 7. März

Gleich nach dem Opernball und der Kinderzauberflöte bin ich in den Nachtzug nach Venedig gestiegen um eine gute Freundin in ihrem Auslandsjahr zu besuchen. Letztes Jahr war ich schon in Venedig und ich muss sagen, gegen alle Vorurteile die ich hatte, hat mir die Stadt sehr gut gefallen. Venedig war nie auf meiner Liste für zukünftige Reiseziele weit oben, wenn sie es überhaupt ins Ranking geschafft hätte. Aber wie so alles kommen kann, ändert sich die Sicht auf die Dinge sehr schnell und so hab ich mich im Oktober letzten Jahres zum ersten Mal in Venedig befunden und obwohl des üblichen Herbstwetters hat es mir ausserordentlich gut gefallen. Nun bin ihc mit meiner sis zum Ende das Carnevals nach Venedig gefahren. Einerseits war es schon von mir geplant zum Carneval dort hin zu fahren und anderseits wieder auch nicht. Vorrangig wollte ich meine Freundin besuschen und meiner Schwester die einmalige Möglichkeit geben die Stadt zu sehen. Anderseits brauchte ich auch von einer anstrengenden Woche Urlaub und zwar dringend.
Carneval in Venedig war also etwas gewöhnunsbedürftig für mich. Beim letzten Mal waren nicht ganz so viele Menschen und dieses verkleiden finde ich jetzt nicht so spannend. UNd ganz unspannend finde ich die Tatsache, dass man da den ganzen tag kostümiert herumlaufen muss/ soll. DIe Logik ergibt sich für mich nicht!! Aber gut ...
Dieses Jahr zum Carneval war das Thema Sissi und das 19. Jahrhundert und ich hätte gerne mehr Kostüme zu diesem Zeitraum gesehen, aber leider waren das nur die kleinen Highlights in den ganzen Massen an Verkleideten. Ich habe mir mit meiner Sis natürlich auch eintypisches touristisches Programm gegeben. War im Ca'Pesaro und im Dogenpalast, hab mir das Nationalmuseum angesehen und bin stundenlang durch die Stadt geschlendert. Nun war ich schon zum zweiten mal in der Stadt und ich habe es immer noch nicht geschafft mit einem Vaporetto zufahren, zu Fuss ist die Stadt einfach schön zu entdecken und auch wenn man mit dem Hacken ums Kreuz läuft. Es ist immer wieder schön alte Plätze neu zu entdecken. Aber wir sind oft und gern mit dem Traghetto gefahren. Eine kleine Gondel die nur mehr an wenigen Stellen die Möglichkeit bietet direkt den Canale Grande zu überfahren von einer Stelle zur anderen. Und wie ein richtiger Venezianer steht man darin und sitzt nicht. Das Schaukeln ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aber wenn man mal den Dreh raus hat ist es garnicht mal so schwer. Wobei ich immer die Sorge hatte, dass ich beim nächsten Mal sicher in den Canale fallen werde, egal was ich anstelle. Gott sei dank ist es bis jetzt nicht passiert.
Das Essen in Italien ist immer toll, ausser das die ganzen Italiener einfach sehr spät essen und für meine Verhältnisse einfach zu starken schwarzen Kaffee trinken. Jedesmal wenn ich zurück komme habe ich das Gefühl noch mehr zu essen als ich es eh schon tue, dann ist es immer schwer mich wieder auf meine Wiener Verhältnisse zurück zustufen. Disziplin ist einfach sehr hart!! Laur und ich waren mit meiner SIs wieder gemeinsam in dem ganz netten Teehaus, dass nach meinem Verständnis furchtbar versteckt leigt aber eigentlich recht einfach zu erreichen ist, aber die Stadt kann einen einfach mal sehr schnell in die Irre führen. Die haben dort super Essen und tollen Tee und sind voll nett und freundlich, wir hatten sogar die nette Aufgabe ihnen etwas ins Gästebuch zu schreiben und haben die unterschiedlichen bisherigen Einträge gelesen, wirklich reizend und alle anderen Besucher sind genauso wie wir von dem geschäft angetan. So bald du das Geschäfts betritts dann ist jeder Lärm von draussen einfach weg und es herrscht Ruhe und Frieden, besonders in der verrückten Karnevalhektik. Auch konnten sich die Besitzer an mich und die Laura vom Oktober erinnern und ich fand das total cool. Hoffentlich geht die Laura auch brav öfters hin!!

Vendig war ein notwendiger und schöner Urlaub und ich freue mich schon wieder die Laura in WIen zu sehen und noch eine Menge an tollen Geschichten aus ihrer Zeit in Venedig zu hören.

xoxo
IRENE
Flowers

Vernachlässigung

he!!

Wie schon angedeuet ... kaum fährt man mal nach einer stressigen Arbeitswoche auf Urlaub wird man einfach schleißig! Also zumindestens ich!! ^^

Aber gut ich versuch mich wieder einmal zu bemühen um wieder einige Einträge zu schrieben, bevor ich wieder durch die Ferien im Sommer in ein großes schwarzes Loch verschwinde und nichts in meinen Blog poste. Die letzten Wochen waren neben meinem Urlaub nach Venedig gefüllt mit vielen tollen und interessanten Veranstaltungen und wenn ich es die Woche noch schaffe, dann werde ich euch von einigen diesen berichten.
Auch würd ich gerne noch einen Post zu den Ereignissen in Japan posten, weil ich dort selbst einige Leute kenne und Menschen die mir nahe stehen auch Freunde und Verwandte drüben haben.

Also mit viel Hoffnung und ein wenig Glück schreibe ich euch in ein paar Stunden wieder und dann bin auch ich wieder gespannt von euch zu hören.

Bis dahin möchte ich euch eines meiner neuen Lieblingslieder vorspielen, das im Moment ständig rauf und runterläuft auch meinem PC und das mir seit langem aus der Kategorie R&B/HipHop sehr gut gefällt. Endlich ist er wieder mit einem fantastischen Lied zurück ... P. Diddy und Coming Home



xoxo
IRENE

Previous 10